6 Landesmeistertitel und viele Bestzeiten für Kappelns Ruderer

Anita Geisler und Thomas K-UAuch 2018 begannen die Ruderinnen und Ruderer der Rudervereinigung Kappeln im TSV Kappeln von 1876 e.V. das neue Wettkampfjahr mit den Norddeutschen und Landesmeisterschaften auf dem Ruderergometer in Lübeck. Mit 28 Starterinnen und Startern stellten die Kappelner eines der größten Teams.

Erstmalig wurden die Wettkämpfe auf einem anderen Sportgerät ausgetragen. „Dieses Gerät stellt höhere technische Anforderungen an die Ruderer. Es hat mehr bewegliche Teile und muss deutlich gefühlvoller gerudert werden. Wegen des beweglichen Sitzes ist es außerdem deutlich wackliger als das herkömmliche Ergometer.“, erklärte der 17jährige Ole Bachus, der in Lübeck für den ersten Paukenschlag aus Kappelner Sicht sorgte. In einem spannenden Rennen, in dem er besonders seine Qualitäten im Endspurt ausspielte setzte er sich in der Konkurrenz der 17/18jährigen Leichtgewichte durch und wurde vor zwei Hamburger Ruderern und einem Bremer Sportler Norddeutscher Meister. „Ich wollte ein gutes Rennen fahren und hatte mir eine Bestzeit auf diesem Ruderergometer vorgenommen. Der Sieg überrascht mich selbst. Das war ein guter Einstieg in das neue Wettkampfjahr.“, freute sich Ole Bachus.

Jan Malte Küster

Jan Malte Küster

Weitere Landesmeistertitel holten Jan–Malte Küster bei den leichten Männern, Ulrike Sievers bei den Mastersfrauen der Altersklasse 40-49 Jahre. Im gleichen Wettbewerb bestritt Andrea Henrici ihren ersten Wettkampf und wurde mit Bestzeit Zweite. Auch die Seriensieger bei den Handicaps Anita Geisler und Thomas Kleine-Uthmann setzten sich erneut durch. Letzterer stellte mit 3´19,24 einen neuen persönliche Rekord auf der 1000 m –Strecke auf. „Ich bin total glücklich, dass ich nach mehr als 15 Jahren Wettkampfsport endlich die 3´20-Marke unterboten habe. Dafür habe ich lange gekämpft.“, jubelte der 36jährige amtierende Deutsche Meister in dieser Klasse, der schon seit dem Jahr 2000 Ergometerwettkämpfe bestreitet.

Johanna Henningsen

Johanna Henningsen

Überglücklich und stolz konnte auch jüngste Kappelner Starterin, die erst 10jährige Johanna Henningsen, ihr Rennen als Landesmeisterin beenden. Bei den Mädchen der Altersklasse 12 setzte sie sich vor Nele Wöhlk aus Schleswig durch. Nach dem Rennen sagte sie: „Ich war vor meinem ersten Wettkampf ganz schön aufgeregt. Dann bin ich etwas zu schnell losgefahren, so dass am Ende die Kraft kaum reichte. Der Sieg ist natürlich toll. Ich hoffe, dass ich bald auch auf dem Wasser rudern kann. Dazu wäre es schön, wenn wir noch ein paar mehr Mädchen in der Trainingsgruppe wären.“ Alle Kapplener Ruderer konnten sich beim Wettkampf in Lübeck steigern und zeigten gute Leistungen. So platzierten sich Johanna Hansen, Malte Zilkens, Til Schindelhauer und Henning Otzen im vorderen Bereich der Altersklasse 15/16. Nils Stutz fuhr mit 6´17,98 in der Altersklasse 17/18 eine hervorragende Zeit. Auch in den abschließenden Staffeln glänzten die Kapplner und fuhren in den gemischten Wettbewerben Siege ein.

Michael Schürmann

Hinterlasse eine Antwort