U23 Weltmeisterschaft: Vorlaufsieg für deutschen Vierer mit Judith Sievers aus Kappeln

Bei den Weltmeisterschaften der unter 23 jährigen in Trakai (Litauen) erwischte der deutschen Frauenvierer mit Judith Sievers von der Rudervereinigung Kappeln im TSV Kappeln von 1876 e.V. einen optimalen Start. Im Vorlauf setzte sich das deutsche Boot, zu dem neben Judith Sievers Mareike Adams (Essen), Marie Cathérine Arnold (Hannover) und Ulrike Törpsch (Pirna) gehören, gegen die Mannschaften aus Australien, Neuseeland, Russland, den USA und Gastgeber Litauen durch und schaffte so den direkten Einzug ins Finale.

Vom Start an schob sich die deutsche Crew in Führung und erarbeitete sich schnell eine Bootslänge Vorsprung vor den mit favorisierten Australierinnen und den Russinnen. Im Rennverlauf setzten sich die Deutschen und die Australierinnen immer deutlicher von den anderen Booten ab. Doch Australien blieb am deutschen Boot dran: „Ich habe mich in diesem ersten Rennen voll ausgepumpt, weil ich wusste, dass nur der Vorlaufsieger direkt ins Finale einziehen kann. Die Australierinnen haben versucht, das Blatt im Rennverlauf noch zu wenden. Da mussten wir gegen halten.“, schilderte Judith Sievers den Rennverlauf. Als Resultat dieses Zweikampfes qualifizierte sich das Boot des Deutschen Ruderverbandes nicht nur für das Finale am Samstag, sondern erruderte mit 6´29,61 min auch die Tagesbestzeit. Es folgten die Australierinnen, die nach 6´31,28 min die Ziellinie überquerten und das polnische Boot, welches in 6´37,71 min den zweiten Vorlauf vor den Rumäninnen und Italien gewann. „Wir gehören jetzt für das Finale zu den Favoritinnen, aber wir wissen auch, dass jedes Rennen neu gefahren werden muss. Sicher werden sich die anderen Mannschaften noch steigern auch wenn sie, ausgenommen die Polinnen, alle noch in die Hoffnungsläufe müssen.“, schätzt Judith Sievers die Chancen für das Finale ein. „Auf jeden Fall wird uns ein Daumendrücken in der Heimat helfen, wenn wir am Samstag erneut an den Start gehen.“, ergänzt sie. Der Start wird am Samstag um 16:58 Uhr unserer Zeit erfolgen. Im Internet kann das Rennen live verfolgt werden. Einen Link dazu findet man auf www.rudern.de.

Hinterlasse eine Antwort