6 Siege und viele gute Platzierungen für die Rudervereinigung Kappeln bei der Norddeutschen und Landesmeisterschaft auf dem Ruderergometer in Rendsburg

Andrea Henrici

Andrea Henrici

Mit sechs Titeln und vielen guten Platzierungen glänzten die Ruderinnen und Ruderer der Rudervereinigung Kappeln im TSV Kappeln von 1876 e.V. bei den Norddeutschen und Landesmeisterschaften auf dem Ruderergometer. Erstmals wurde dieser Wettkampf in Rendsburg ausgetragen. Mit 31 gemeldeten Sportlerinnen und Sportlern stellte die Kappelner Rudervereinigung eine der größten Mannschaften bei diesem ersten Wettkampf des Jahres, zu dem sich Sportler aller Altersklassen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und MecklenburgVorpommern trafen.

Johanna Henningsen Mitte

Johanna Henningsen Mitte

Gute Leistungen zeigten die Kappelner Kinder. Besonders überzeugen konnten hierbei die zwölfjährigen Mädchen. Johanna Henningsen siegte souverän in der offenen Gewichtsklasse und konnte so ihren Landesmeistertitel aus dem Vorjahr verteidigen. Svea Woito setzte sich klar bei den Leichtgewichten der gleichen Altersklasse durch.

Kjell Richter li _ Theo Henrici re

Kjell Richter li _ Theo Henrici re

Bei den 13-jährigen Mädchen wurde Beke Müller Dritte. Bei den leichtgewichtigen Jungen der Altersklasse 14 belegten Kjell Richter den zweiten, Theo Henrici den dritten und Jobst Kellinghusen den fünften Platz. Mit viel Spaß und Freude nahmen auch in diesem Jahr die Ruderinnen und Ruderer mit Handicap, allesamt Mitarbeiter der Kappelner Werkstätten, an diesem Wettkampf teil.

Anita Geisler Mitte

Anita Geisler Mitte

Bei den Frauen musste die Seriensiegerin Anita Geisler dieses Mal sehr hart um ihren Sieg kämpfen. Anne Klose aus Kiel hatte sich zur Hälfte der 1000 m Strecke einen Vorsprung von über 30 m erarbeitet. Doch dann verließen sie die Kräfte und Anita Geisler, die sich ihr Rennen besser eingeteilt hatte, kämpfte sich Meter für Meter heran. Sie überholte die Kielerin im Endspurt. Dritte wurde Claudia Gianini ebenfalls aus Kappeln. Bei den Männern ließ Favorit Thomas-Kleine-Uthmann nichts anbrennen. Mit einer guten Zeit von 3´29 setzte er sich vor seinen Kappelner Vereinskollegen Torsten Wulf und Frederick Johannsen durch. Auch Annika Lange, Jule Busch, Michael Joha und Mario Hebeler trugen zum guten Abschneiden des Kappelner Handicapteams unter Leitung von Übungsleiterin Andrea Bartel bei.

Im Mastersbereich war die Rudervereinigung Kappeln mit zwei Sportlerinnen vertreten. Andrea Henrici musste sich in der Altersklasse 40-49 nur der Schwerinerin Kirsten Pringel geschlagen geben, wurde aber als beste Starterin aus Schleswig-Holstein Landesmeisterin. Ulrike Sievers siegte in der Altersklasse 50-54 nach einem harten und bis zur Ziellinie spannenden Rennen vor Antje Kahl aus Preetz. Für die Leistungsruderer aus Kappeln gab es dieses Malzwar keinen Titel, aber viele Bestzeiten und gute Platzierungen.

Johanna Hansen

Johanna Hansen

Am knappsten verpasste Johanna Hansen den Landesmeistertitel bei den Juniorinnen der Altersklasse 15/16. Nur um 0,1 Sekunden belegte sie hinter Charlotte Früh aus Preetz den zweiten Platz in der Landesliste und den dritten Platz im Gesamtfeld. Vierter wurde hier Carlotta Kellinghusen. Ebenfalls Zweite wurden in der gleichen Altersklasse bei den Junioren Malte Zilkens bei den Leichtgewichten und Henning Otzen in der offenen Klasse. Alle vier fuhren Bestzeit. In der Konkurrenz der Junioren der Altersklasse 17/18 wurde Nils Stutz ebenfalls mit neuer persönlicher Bestzeit Dritter. Bei seinem ersten Start in der Erwachsenen Klasse erreichte Ole Bachus bei den Leichtgewichten der Altersklasse 19-29 einen hervorragenden zweiten Platz.

Michael Schürmann

Hinterlasse eine Antwort