11 Landesmeistertitel für Kappelns Ruderer

Jannis & Linus Kalkowsky

 

Mit 11 Landesmeistertiteln zählten die Ruderer der Rudervereinigung Kappeln im TSV Kappeln von 1876 e.V. zu den erfolgreichsten Teilnehmern der diesjährigen Landesmeisterschaft in Bad Segeberg.

Für die rudernden Kinder Schleswig-Holsteins war die Landesmeisterschaft zugleich Qualifikationsregatta für den Bundeswettbewerb in Wolfsburg. Gleich 9 Kappelner Kinder schafften diese Hürde.

Immanuel Amenu Jan Joppien

Souverän setzten sich Immanuel Amenu und Jan Joppien im Zweier der Altersklasse 14 sowohl auf der Langstrecke über 3000 m als auch auf der 1000 m – Kurzstrecke durch und wurden zweifache Landesmeister. Ein dritter Titel blieb ihnen verwehrt, als sie im Vierer gemeinsam mit Max Runge, Max Trummer und Steuermann Pascal Schmid in aussichtsreicher Position liegend einen Bootsschaden hatten und das Rennen zu dritt beenden mussten, womit alle Siegchancen verloren waren. Ebenfalls für Wolfsburg qualifizieren konnten sich Liev Jule Vollersen, Johanna Schipplock, Max Trummer , Sandro Brehmer und Steuermann Pascal Schmid im Mixedvierer der 13 jährigen und Milena Rach gemeinsam mit Louisa Kammer im Leichtgewichtszweier der 13/14 jährigen Mädchen. Milena Rach und Louisa Kammer

Liev Jule Vollersen Johanna Schipplock

wurden zugleich Landesmeisterinnen auf der 1000 m Strecke. Gleiches gelang Liev Jule Vollersen und Johanna Schipplock im Zweier der 13 jährigen Mädchen. Bei den Jungen gleichen Alters siegten ebenfalls im Zweier die Brüder Jannis und Linus Kalkowsky.

Für die jungen Leistungsruderer der Rudervereinigung Kappeln ging es in Bad Segeberg um einen letzten Test vor der Deutschen Meisterschaft U 17, U19 und U 23, die in Kürze in Essen stattfindet. Max Schock und Hanno Reese empfahlen sich mit Landesmeistertiteln im Zweier und Vierer der 15/16 jährigen Leichtgewichte. Hanna Hüttermann siegte in der Einerkonkurrenz der leichtgewichtigen Juniorinnen. Sie möchte nach ihrem 3. Platz im Finale der internationalen Hamburger Juniorenregatta auch in Essen um die Medaillen kämpfen.

Hanna Hüttermann

Auch Elisabeth Amenu hat dieses Ziel. In Bad Segeberg zwar nicht am Start machte sie in Hamburg gemeinsam mit ihren Mannschaftkameradinnen mit einem zweiten Platz im Zweier und mit einem deutlichen Sieg in Vierer auf sich aufmerksam. Auf Medaillen bei der Deutschen Meisterschaft U 23 hoffen auch Judith Sievers und Jes Lorenzen. Während Judith Sievers sich bereits in einem Vorbereitungstrainingslager für die U23-Weltmeisterschaft in Litauen befindet, nutzte Jes Lorenzen das Landesmeisterschaftswochenende zum Training mit seiner Hamburger Renngemeinschaft.

Trotz der Abwesenheit dieser Leistungsträger gelangen den Kappelner Ruderern in Bad Segeberg weitere Landestitel. Sven Hüttermann siegte im Männereiner und gemeinsam mit Max Walter im Männerzweier. Pia Mohr und Sarah Wohlert siegten im Frauenzweier.

Auch beim kurz nach den Landesmeisterschaften stattfindenden Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Ratzeburg waren die Kapplener Ruderer, die dort für die Klaus-Harms-Schule an den Start gingen, erfolgreich. Lennart Klein, Thies Mohr, Hanno Reese, Jonas Bartel und Steuerfrau Elisabeth Amenu erwarben mit einem zweiten Platz im Vierer die Startberechtigung für das Bundesfinale dieses Schulwettkampfes in Berlin. Gleiches gelang dem Jungenvierer mit Immanuel Amenu, Jan Joppien, Max Runge Max Trummer

Max Schock Hanno Reese

und Steuermann Pascal Schmid. Nach dem diese junge Crew in Bad Segeberg noch Pech hatte, siegte sie in Ratzeburg souverän. Ein weiterer Landessieg wurde im Mixedvierer durch Jule Vollersen, Johanna Schipplock, Immanuel Amenu, Jan Joppien und Steuermann Pascal Schmid erreicht.

Während sich die Kapplener Steuerfrau des deutschen Frauenachtes, Laura Schwensen, mit ihrer Mannschaft auf die Olympischen Spiele in London vorbereitet, zeigen auch die Nachwuchssportler der Rudervereinigung Kappeln vielversprechende Leistungen. Gleich 16 von ihnen werden in diesem Sommer an nationalen Meisterschaften teilnehmen. Sie erbringen damit den Nachweis, dass die Kappelner Ruderer sowohl in der Spitze als auch in der Nachwuchsarbeit sehr gut aufgestellt sind.                              (Michael Schürmann)

Milena Rach Louisa Kammer

Pia Mohr & Sarah Wohlert sowie Sven Hüttermann & Max Walter

unfreiwilliges Bad der Landesmeister Jannis und Linus

 

Hinterlasse eine Antwort